Allgemein Unterwegs

Edinburgh, London & Brighton #alitravels

13. August 2017

Ich lese ja selbst saugern Reiseberichte bevor ich irgendwo hinfahre, deshalb habe ich kurzerhand beschlossen einfach selbst einen Bericht zu verfassen. Uns hat es dieses Jahr nach Schottland/England gezogen und wenn auch ihr dieses wunderschöne Land erkunden wollt, gibt’s hier Tipps, Lokalempfehlungen und andere praktische Tricks, die man beachten sollte. Enjoy!


Edinburgh

Eine wirklich wunderbare Stadt! Es sieht alles ein bisschen aus wie bei Harry Potter und man kann sich richtig vorstellen, wie die Leute vor hunderten Jahren dort gelebt haben. Nichts desto trotz gibt’s auch richtig coole moderne Sachen zu entdecken und wem das noch immer zu wenig ist, der kann ins eine Zug-Stunde entfernte, hippe Glasgow fahren.

Eines sei noch gesagt: Es ist hier wirklich arschkalt und auch im Sommer kommen hier die Grade kaum über 20-25 Grad (und da muss man wirklich ein paar gute Tage erwischen) nicht hinaus. Also Pullis einpacken, Regenschirm nicht vergessen und los geht’s!

Things you have to do <3
  • einmal durch die Stadt schlendern, in die kleinen Geschäfte reingehen und ein Mitbringsel kaufen (Princes Street war gestern, hier gibt’s nur die großen Marken wie Topshop, Urban Outfitters und Co.)
  • Camera Obscura – ein Illusionen Museum mit echt verrückten Dingen (toll zum Fotos machen)
  • eine Busrundreise mit den NessBus durch die Highlands nach Loch Ness inkl. Whiskey Verkostung – muss ich noch mehr sagen?
  • Rauf auf den Arthur’s Seat und den tollen Blick über Edinburgh genießen – aber: bitte gute Schuhe anziehen, ich habe dort Leuten in halbhohen Sandalen gesehen und hoffe, sie sind dort heil wieder runter gekommen …
  • ein Besuch im Restaurant Mussel Inn (I know, ist eine Kette aber sooo geile Meeresfrüchte um den Preis findet ihr kaum wo)
  • Und wenn wir schon beim Essen sind: Geht für einen Kuchen ins Lovecrumbs, so eine herrlich hübsche Konditorei
  • Dean Village und Water of Leith – ein netter Weg neben einem Bach (klingt banal aber es ist so schön dort! Und: Vorher noch einen Abstecher auf den Stockbridge Markt machen und ur gute Marmelade kaufen!)

Things you can do or skip
  • ja natürlich ist das Edinburgh Castle nett und wir waren auch davor aber die lange Schlange hat uns dann doch abgeschreckt reinzugehen … und wir leben noch immer, also man kann rein, muss aber in meinen Augen nicht
  • Edinburgh Zoo – wir hatten noch einen Tag zur Verfügung und sind deshalb dorthin! Ein echt netter Zoo mit vielen Fütterungen und Co.
  • Grassmarket – der Schwedenplatz von Edinburgh! Hier reiht sich ein Lokal ans andere … sieht sehr cool aus am Tag, in der Nacht würd ich dort aber nicht unbedingt hin außer man will angesoffene Engländer speiben sehen *thumbsup*
  • Rose Street – hübsch zum Anschauen weil’s eine Straße mit Fahnen-Girlanden ist aber joa, mehr auch nicht


London

Oh London, wie ich dich liebe! Ich war schon einige Male da und natürlich musste ich auch nochmal hier her und zwar zum Shoppen und Essen. Deshalb zähle ich euch jetzt auch nicht die wichtigsten Sightseeing-Gschichteln auf, sondern sag euch nur meine Geheimtipps in Sachen Strawanzen.

Things you have to do <3
  • die Oxford Street ist ja wohl kaum zu umgehen! Ein heißer Tipp: Ich war im Juni und dort war Meeega-Sale, also vielleicht das beim nächsten Urlaub einplanen, die Stadt ist ja schon teuer genug
  • Covent Garden – einfach ein netter Bezirk/Grätzl, wo man die ganze Schönheit der Stadt sehen kann
  • Essenstechnisch: Flat Iron in Soho! Besonders für Entscheidungsphobiker ein toller Tipp, es gibt nämlich nur ein Gericht: Steak. Und das ist richtig geil und günstig. Und es gibt ein kleines Hackbeil zum Schneiden.
  • Noch ein Restauranttipp: das Pizza East in der Nähe der Brick Lane! Saugute Pizza und es ist immer ein Plätzchen frei
  • Und wenn man schon in Shoreditch herumspaziert darf ein Besuch beim Boxpark Shoreditch nicht fehlen. In kleinen Containern sind Jung-Designer eingemietet und zeigen ihre Sachen … ziemlich cool oder?
  • OMG die Harry Potter Erlebniswelt in den Warner Bros Studios! Ein Muss für jeden HP-Fan!!

Things you can do or skip
  • Camden Town – wie ich es bei meinen ersten Besuchen geliebt habe … aber mittlerweile find ich das Zeug dort ein bisserl ramschig und irgendwie daugt’s mir nicht mehr so! Jetzt bin ich ja erwachsen und kaufe nur noch hochwertige Sachen *sarcasmoff*
  • ansonsten tu ich mir in dieser Kategorie schwer, da ja jeder Mal die Klassiker wie Buckingham Palace, London Eye und so gesehen haben sollte … Nochmal hingehen würde ich aber zu den ganzen Sachen nicht mehr 🙂
  • Jamie Oliver’s Fifteen – war jetzt das zweite Mal dort und um den Preis muss es nicht noch ein drittes Mal sein! Essen eh okay, aber lauwarm und irgendwie nicht gut gewürzt


Brighton

Things you have to do <3
  • geht ans Meer! Eh klar, aber sooo schön
  • alles rund um die North Laine – voll nette Geschäfte, Lokale und Plattenläden
  • Generell unbedingt durch die kleinen Gasserln (genannt Laines) in der Innenstadt wandern – sieht saucool aus und vielleicht findet man ja den ein oder anderen Schatz?
  • Apropos Platten: bei Resident Music gibt’s irrsinnig viele Platten, Cd’s und Co.! Auf jeden Fall was für Musikbegeisterte
  • Und das wohl mit Abstand beste Geschäft in Brighton: Bert’s Homestore. So viele Dinge, die man nicht braucht aber haben muss
  • seit Kurzem gibt es übrigens das i360, ein cooler Turm wo man wie mit einem „Flugzeug“ nach oben fährt und die Stadt betrachten kann – echt cool!
  • Noch ein Restauranttipp: das Riddle & Finns ist ein echtes britisches Lokal! Es gibt nur ganz wenige Sitzplätze und man muss sich auch schon mal den Tisch mit anderen teilen, aber das Essen ist es echt wert! Unbedingt probieren: Whole Gambas served with Garlic, Chili and Lemon. Yuuuummy

Things you can do or skip
  • ein heißer Tipp: Fahrt auf keinen Fall nach Brighton a) wenn Wochenende ist und b) wenn es heiß und Wochenende ist. Die Stadt wird dann nämlich überrannt von Engländern die zum Meer flüchten und sich dort einen reinstellen … alles stinkt nach Alkohol, Pisse und Müll! Am Montag beginnen dann die Aufräumarbeiten und siehe da: Brighton ist eine ur nette kleine Stadt!
  • Sea World Brighton – bitte werft euer Geld lieber mit beiden Händen beim Fenster raus als dort hinzugehen!
  • der Brighton Pier ist schon fein aber wenn sich da am Wochenende die Massen über die Bretter schieben, kommt bei mir irgendwie nicht die orge Romantik auf
  • Cloud 9 Bakery – sooo enttäuschend! Habe eigentlich nur Gutes über die Bäckerei gelesen aber der Brownie war so lala und das Lokal irgendwie total lieblos eingerichtet. Schade!
  • Dum Dum Donuts (herzliche Dank Zoella, wegen dir wollte ich dahin) – kleine Donuteria mit okeen Donuts! Hätt ich mir auch irgendwie besser vorgestellt!


Selbst schon in Edinburgh/London/Brighton gewesen? Was sind eure liebsten Plätze?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: